Südtirol

Südtirol in Zahlen:

Pustertal:

Das Pustertal erstreckt sich von der Gemeinde Prettau welche zugleich den Nördlichsten Urlaubsort Italiens bildet bis an die Grenzen zum Eisacktal.
Darüber hinaus beinhaltet das Pustertal die Urlaubsorte Abtei, Ahrntal, Mühlwald, Sand in Taufers, Welsberg Taisten Bruneck, Gais, St. Lorenzen, Corvara, Enneberg, Gsies, Innichen, Kiens, Niederdorf, Olang, Percha, Pfalzen, Prags, Prettau, Rasen-Antholz, St. Martin in Thurn, Sexten, Terenten, Toblach, Vintl, und Wengen.
Da die Südtiroler Alpen durch diverse Täler aufgeteilt sind ist es nicht verwunderlich, dass sich das Pustertal in mehrere Seitentäler wie das Gadertal oder das Ahrntal verteilt.

[caption id=

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaubstage und Betten im Pustertal
Bettenanzahl im Pustertal: 67.781 – Ankünfte von Gästen: 1.840.544 – Verbrachte Urlaubstage 8.985.574
Die Untersuchung der Touristenströme nach Gebiet zeigt, dass die Ankünfte und Nächtigungen in allen Bezirksgemeinschaften zugelegt haben. Das Pustertal hat anteilsmäßig am stärksten zugenommen und kommt mit einem Plus von 4,1% auf knapp neun Millionen Übernachtungen.

Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

Das Pustertal wird eindeutig von den inländischen Gästen bevorzugt, im Sommer sind es 60,3% der Nächtigungen und im Winter 39,3%. Das bedeutet auf das ganze Tourismusjahr bezogen, dass die Hälfte der Gäste aus dem Inland kommt.

Eisacktal

Das Eisacktal welches nicht nur an das Pustertal angrenzt sondern darüber hinaus auch noch die Urlaubsregion Wipptal, Bozen, Burggrafenamt und den Salten angrenzt ist wie es die Beschreibung schon vermuten lässt inmitten von Südtirol eingebettet. Die einzige Ferienregion die nicht an das Eisacktal angrenzt ist der Vinschgau, welcher ganz im Westen an der Schweiz-Österreichischen Grenze liegt.

Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

Und genau diese Mitte des Landes lässt das Eiscktal zu einen Schmelztiegel der Südtiroler Traditionen und Gebräuche werden.
Das rege treiben rund um die zweitgrößte Stadt Brixen welche zugleich die Hauptstadt des Eisacktales ist stellt dies immer wieder aufs neue unter Beweis.
Zu den den Gemeinden des Eisacktals zählen Brixen, Barbian, Feldthurns, Klausen, Lajen, Lüsen, Mühlbach, Natz-Schabs, Rodeneck, Vahrn, Villanders, Villnöß und Waidbruck.

Urlaubstage und Betten im Eisacktal
Bettenanzahl im Eisacktal: 20.345 – Ankünfte von Gästen: 630.123 – Verbrachte Urlaubstage 2.608.948
Die Analyse auf Monatsebene ergibt, dass die Monate Mai und Februar die stärkste prozentuelle Zunahme bei den Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr aufweisen.
In Zahlen ausgedrückt konnten die Monate Mai und Juli am stärksten bei den Übernachtungen zulegen (+303.891 bzw. +284.739 mehr Übernachtungen als im gleichen Monat des Vorjahres).

Salten Schlern

Der Salten Schlern welcher vor allem wegen seiner vielen Saagen weit über das Land hinaus bekannt wurde, ist mit all seinen Fassetten und Gebräuchen eine wahre Perle der Südtiroler Alpen.

Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

Zum Salten Schlern gehören die Ferienorte Völs am Schlern, Deutschnofen, Ritten, Jenesien, Karneid, Kastelruth, St. Christina in Gröden, St. Ulrich in Gröden, Mölten, Sarntal, Tiers, Wolkenstein in Gröden und Welschnofen. Welche alle über sehr gut erschlossene Straßen erreichbar sind, und für fiel Abwechslung sorgen.

Urlaubstage und Betten am Salten Schlern
Bettenanzahl am Salten Schlern: 39.345 – Ankünfte von Gästen: 1.012.377 – Verbrachte Urlaubstage 5.259.801

Hinter dem Burggrafenamt folgt an dritter Stelle der Salten-Schlern mit knapp unter 5,3 Millionen Übernachtungen, welches ein Plus von 2.2% zum Vorjahr darstellt.

Bozen

Das Herz von Südtirol bildet die Landeshauptstadt Bozen welche durch ihr Multikulturelles Leben hervorsticht. Die etwas über 100.000 Einwohner Stadt hat aber einen ganz besonderen Einwohner welcher bereit vor mehr als 5.000 Jahren gelebt hat, wie Sie sich sicher schon denken können handelt es sich dabei um keinen geringeren als Ötzi, welcher im Ötzi museum seinen neuen Platz gefunden hat.

Urlaubstage und Betten in Bozen
Bettenanzahl in Bozen: 3.442 – Ankünfte von Gästen: 292.055 – Verbrachte Urlaubstage 583.715
Der Index der Tourismusattraktivität beschreibt das Verhältnis zwischen den Übernachtungen eines Zielortes und der Wohnbevölkerung des Herkunftslandes.

In Südtirol liegt dieser Index im Tourismusjahr 2014/15 für die Südtiroler selbst bei 69,8. Dies sagt aus, dass das Urlaubsland Südtirol für die Einheimischen besonders attraktiv ist. Anschließend ziehen Venetien (33,8), Friaul-Julisch Venetien (28,7) und die Emilia Romagna (28,0) nach. Für den gesamtitalienischen Markt liegt der Index für das Tourismusjahr
2014/15 bei 15,3.

Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

Überetsch Unterland:

Ganz im Süden von Südtirol befindet sich die die Ferienregion Überetsch Unterland, welche sich aus den Gemeinden Eppan und Kaltern, Aldein, Altrei, Tramin, Auer, Kurtinig, Branzoll, Kurtatsch, Leifers, Truden, Margreid, Montan, Neumarkt, Pfatten, und Salurn zusammensetzen. Gerade in dieser Gegend kann man schon von Mediteranden Klima der Südtiroler Alpen sprechen, denn das ganze Jahr über ist es nie richtig kalt.

Urlaubstage und Betten Überetsch Unterland
Bettenanzahl in Überetsch Unterland: 17.453 – Ankünfte von Gästen: 477.627 – Verbrachte Urlaubstage: 1.972.292
Im Tourismusjahr 2014/15 werden 78,5% der Übernachtungen in gastgewerblichen Betrieben gezählt. Die Ankünfte und Nächtigungen haben im Tourismusjahr 2014/15 in nahezu allen Kategorien zugenommen, ausgenommen bei den Betrieben mit 2 Sternen.

Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

Die stärkste Zuwachsrate weisen die Betriebe mit 5 Sternen auf, sowohl bei den Ankünften als auch bei den Nächtigungen (10,6% bzw. 9,1%). Der Anteil der Übernachtungen in dieser Kategorie an deren Gesamtzahl beträgt 1,6%. Den größten Anteil mit 35,8% an den Gesamtübernachtungen halten nach wie vor die Betriebe mit 3 Sternen (10,4 Millionen).

Vinschgau:

Das Vinschgau welches an das Burggrafenamt angrenzt und sich bis an die Österreichisch-Schweizer Grenze hin zieht ist besonders bei Wanderern sehr geschätzt, die unzähligen Waalwege welche im Mittelalter von diversen Mönchen zur Bewesserung der Obstwiesen angelegt wurden bieten geradezu ein Paradies für Wanderer und Radfahrer.

Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

Und so können Sie von den Ferienorten Glurns, Graun, Schluderns, Kastelbell-Tschars, Taufers,Laas, Latsch, Mals, Prad, Schlanders, Martell, Schnals, und Stilfs zu Fuß oder mit dem Rad durchqueren und dabei die Natur Südtirols erkunden.

Urlaubstage und Betten im Vinschgau
Bettenanzahl im Vinschgau: 18.766 – Ankünfte von Gästen: 502.763 – Verbrachte Urlaubstage: 2.165.852
Im Bezirk Vinschgau stellen sowohl im Winter (59,3%) als auch im Sommer (52,2%) die Gästen aus Deutschland den größten Anteil.

Burggrafenamt

Das Burggrafenamt welches zwischen Bozen und dem Vinschgau zu finden ist, ist nicht nur für seine ausgedehten Radwege oder dem Botanischen Garten von Trautmansdorf wegen bekannt, sondern auch der Termenbäder welche sich in Meran befinden weit über das Land hinaus bekannt.

Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

In den vielen kleinen Urlaubsgemeinden wie etwa Algund, Nals, St. Pankraz, Unsere Liebe Frau im Walde-St. Felix, Hafling, Burgstall, Gargazon, Kuens, Lana, Laurein, Marling, Meran, Moos, Naturns, Partschins, Plaus, Proveis, Riffian, St. Leonhard, St. Martin, Schenna, Tirol, Tisens, Tscherms, Ulten, und Vöran werden all jene welche die Natur der Südtiroler Alpen erkunden möchten voll auf Ihre kosten kommen.

Urlaubstage und Betten im Burggrafenamt
Bettenanzahl im Burggrafenamt: 42.104 – Ankünfte von Gästen: 1.315.957 – Verbrachte Urlaubstage: 6.457.685

Einige Bezirksgemeinschaften sind stark saisonabhängig, andere klar von einem der beiden Hauptmärkte (Deutschland und Italien) geprägt. Nennenswert sind hier das Burggrafenamt und das Überetsch-Unterland, welche vor allem Sommertourismus haben (80,0% bzw. 80,9%) und überwiegend bundesdeutsche Gäste beherbergen (73,0% bzw. 69,1%).

Wipptal

Das Wipptal liegt im Nordosten des Landes und grenzt im Norden an Österreich an, sowie im Südlichen Teil an die Ferienregion Pustertal. Das Wipptal setzt sich aus den Gemeinden Brenner, Freienfeld, Pfitsch, Franzensfeste, Sterzing und Ratschings zusammen.

Urlaubstage und Betten im Wipptal
Bettenanzahl im Wipptal: 9.886 – Ankünfte von Gästen: 366.219 – Verbrachte Urlaubstage: 1.253.176

Im Tourismusjahr 2014/15 verfügte ein Beherbergungsbetrieb in Südtirol im Durchschnitt über 21,8 Betten, die Tendenz ist seit Jahren steigend (im Tourismusjahr 2010/11 lag der Durchschnitt bei 21,4 Betten).
Die Durchschnittsgröße der gastgewerblichen Betriebe (36,6 Betten) lag über jener der nicht gastgewerblichen Betriebe (11,7 Betten). Bei den gastgewerblichen Betrieben steigt die Durchschnittsgröße mit der Betriebskategorie an: So verfügen Betriebe mit 5 Sternen durchschnittlich über 102 Betten, wenngleich der Mittelwert in dieser Kategorie abnimmt
(2011/12 waren es 105,7 Betten). Die Betriebe mit 1 Stern haben im Durchschnitt 22,4 Betten.

Schneekanonen auf Südtirols Skigebieten

Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

In einer Saison werden etwa 14.380.000 m3 Schnee mit Schneekanonen auf allen Skigebieten Südtirols produziert. Dies entspircht einen Schneehaufen welcher die Höhe von etwa 500 Metern mit einen am Boden liegenden Durchmesser von 331,41 Metern ergiebt. Zum Vergleich der Kölner Dom erreicht eine Höhe von 62 Metern. (Quelle und Erhebung Erwin Stricker)

Schneekanonen auf Südtirols Skipisten
Schneekanonen im Jahre 1979: 1 – Schneekanonen im Jahre 1995: 620 – Schneekanonen im Jahre 2011: 2605 – Schneekanonen im Jahre 2020 ca. 4100.

Zufriedenheit der Gäste in Südtirol

  • 41,6% der Touristen urlauben im Gebiet Dolomiten und Ahrntal.
  • 60,7% der Touristen kommen im Sommer.
  • 3-Sterne-Hotels (40,0%) und Halbpension (47,0%) werden bevorzugt.
  • Die meisten Urlauber (85,5%) reisen mit dem Auto an.
  • Die Urlauber aus Deutschland bilden die größte Touristengruppe (44,8%).
  • 84,8% der Touristen kennen Südtirol bereits von früheren Aufenthalten, 43,6% verbringen ihren Urlaub seit mehr als 10 Jahren hier.
  • Die mittleren täglichen Pro-Kopf-Ausgaben betragen 117 Euro (ohne Anreise).
  • Ungefähr die Hälfte der Touristenausgaben (56,5%) verbleibt in den Beherbergungsbetrieben.
  • In den Wintermonaten wird durchschnittlich mehr ausgegeben als im Sommer (+29,1%).
  • Die Urlauber aus außereuropäischen Ländern konsumieren am meisten (156 Euro am Tag pro Person).
  • 83,3% der Touristen sind mit ihrem Aufenthalt insgesamt sehr zufrieden.
  • Im Urlaub wird weniger auf den Preis geschaut.
  • Größere Zufriedenheit mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis im Sommerhalbjahr.
Urlaub in Südtirol - www.urlaub-in-suedtirol.tips

Urlaub in Südtirol – www.urlaub-in-suedtirol.tips

Ich bin mir sicher diese Seite Südtirol in Zahlen hat Ihnen einen kleinen Überblick von Ihren Urlaub in Südtirol geben können, und nicht vergessen, vom Alltag abzuschalten, es wird Ihnen gut tun, garantiert!

Ihr Erwin Oberkofler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *